zurück zur Übersicht

Ski WM Schladming - 2013

Abfahrt Mittwochabend 10:00 Uhr pünktlich von der Almehalle in Brenken. Unsere 1. Skifahrt 2013 startet und wir kommen gut voran. Das Wetter ist noch recht gut und wir erreichen gegen 06:00 Uhr Holzkirchen um unseren bayrischen Gastarbeiter Miko Hölscher aufzunehmen. Ab hier setzt der Schneefall uns schon heftiger zu und die Autobahn bietet eine geschlossene Schneedecke. Aber Frank Rakowski bringt uns wie immer sicher ans Ziel. Um 9:00 Uhr erreichen wir den Tunzendorfer Wirt in Grödming. Erst einmal wird jetzt ordentlich gefrühstückt und dann geht die eine Hälfte auf die Piste am Hauser Kaibling. Durch unseren erfahrenen Guide Meinolf können wir diesen Teil des schönen Skigebiet Schladmings erkunden. Tolle Pisten mit klasse Verhältnissen erwarten uns und so legen wir trotzs der langen Busanreise einiges an Pisten km zurück.

Der andere Teil unserer Gruppe erkundigt erst einmal Haus und dann Schladming. Unsere Unterkunft "Tunzendorfer Wirt" ist wirklich
schön und es gibt Super leckeres Essen zu sehr fairen Preisen.

Der nächste Tag startet mit Traumwetter und so lassen wir die km-Fresser wieder in Haus an der Liftstation heraus, und dann geht
es weiter ins WM Stadion nach Schladming. Wir nehmen unsere Tribünenplätze ein, und die Stimmung wird durch den DJ ordentlich angeheizt. Heute steht ja die Super Kombination der Damen an. Nach einem spektakulären Abfahrtslauf liegen die Favoriten alle eng beieinander und so steigt die Spannung vor dem abschließenden Slalomlauf.

Spektakulär sind auch einige Kostüme unserer Teilnehmer, denn es ist ja Karneval. Egal ob schwarzes Schaf, Eisbär, Sträfling oder DJ Ötzi, wir fallen auf jeden Fall auf. Allein schon durch unsere selbst gehäkelten Deutschlandmützen. alle wollen Fotos von uns und das schwarze Schaf Toto muss allerlei Interviews geben, unter anderem an das norwegische Radioprogramm. Überhaupt an dieser Stelle ein riesiges Lob an Toto und Irmtraud . Nicht nur das Irmtraud für viele Teilnehmer die Deutschland Mützen gestrickt hat, der riesige Rucksack gibt auch allerlei Leckereien her, Tee mit Rum, Käse oder Mettwurst stärken uns in der Pause zwischen den Rennen.

Der Slalom gestaltet sich als äußerst spannend, und die Österreicher zeigen sich als gute Gastgeber. Maria Riesch fährt ein tolles Rennen und sichert sich unter großem Jubel die verdiente Gold Medaille. Das muss gefeiert werden. Die Party geht im Platzhirsch los wo auch der Maria Riesch Fan Club samt Eltern ausgelassen feiert. Weiter geht es auf den Medal Plaza bei der Siegerehrung.

Zurück im Hotel steigt in der hoteleigenen Disko noch eine kleine Faschingsparty. Die Disko ist voll unter Kontrolle des Skiclubs; wir sind aber auch die einzigen Gäste.

Die Siegesfeier war doch wohl so anstrengend, dass die Fussgruppe sich verspätet auf den Weg nach Schladming macht. Hier steigt heute die Königsdisziplin, die Abfahrt der Herren. Dem entsprechend voll ist die Stadt und man bekommt fast gar keinen Sitzplatz mehr in der Stadt. Deshalb steigt die Party in der Après-Ski-Hütte am Hauser Kaibling. Und auch heute wieder keine Medaille für die große österreichische Skination, die Laune der Gastgeber ist deutlich geknickt.

Aber dafür ist die Laune der Skifahrer die aller Beste. Heute fahren wir auf der Reiteralm. Die Sonne muss sich zwar sehr stark durchkämpfen, aber dafür sind die Pisten total leer. So können wir uns nach Herzenslust austoben und einige Pisten-km abspulen. Anschließend geht es noch kurz in die Schladminger City, wo wir schließlich in der Lichtensteiner Fankneipe landen und einen netten Plausch mit dem ehemaligem Weltcupfahrer und jetzigem ZDF Skiexperten Marko Büchel halten. Um 20:00 Uhr geht es zurück ins Hotel.

9:00 Uhr morgens geht es mit gepackten Koffern ein letztes Mal nach Schladming um uns den Abfahrtslauf der Damen anzu-
schauen. Wir entscheiden uns für Public Viewing im Gösserzelt. Hier ist es schön warm und sehr gemütlich, aber vor allem an-
genehm gefüllt. Das Rennen beginnt, die Spannung steigt. Wieder nicht die erhoffte Medaille für Österreich, aber Maria Riesch holt Bronze für Deutschland. Außerdem holen wir uns einige Anregungen für die Deko für unsere Après Ski Party.

Um 13:00 Uhr sind alle man Bord und Frank bringt uns ohne Zwischenfälle und super schnell nach Hause.

Damit geht wieder mal eine tolle Fahrt zu Ende und einige Mitfahrer sind schon ganz verrückt auf die nächste WM. Die ist in
Vail/Beaver Creek in Colorado. Mal schauen wer dann noch mitfährt.

Bis dahin

Euer Vorstand

[Startseite] [Wir über uns] [Aktivitätenplan] [Aktuelles] [Fotogalerie] [Shop] [Skiverleih] [Links] [Impressum]